Tagged as: wien

Pressemitteilung: Richtigstellung zu Audimax-Aktion

Identitäre Aktivisten spielten als „Die Vergessenen“ im Jelinek-Stück „Die Schutzbefohlenen“ mit. Im Anschluss kam es zu vielen medialen Falschmeldungen. Die Identitäre Bewegung Österreich betont, dass von den Aktivisten in keiner Form Gewalt ausging. Zwar wurden sie von Linksextremen im Publikum massiv attackiert, blieben jedoch ruhig und verhinderten damit eine Eskalation.

Weiterlesen

Ästhetische Intervention bei Jelineks „Die Schutzbefohlenen“

Am Abend des 14.04.2016 führten 40 identitäre Aktivisten eine ästhetische Intervention bei der Aufführung von Elfriede Jelineks Stück „Die Schutzbefohlenen“ an der Uni Wien im Audimax durch. Dabei entrollten die Aktivisten ein Transparent „Heuchler! Eure Dekadenz ist unser Untergang.“ und schütteten Kunstblut als Symbol für die Opfer der Asylpolitik darüber. „Die

Weiterlesen

Brüssel ist überall – Identitäre protestierten in Wien

Die islamistischen Terroranschläge am 22. März 2016 haben Europa und der Welt wieder den Atem geraubt. Am Flughafen Brüssel – Zaventem sowie in der Brüsseler Innenstadt, im U-Bahnhof Maelbeek, kam es zu insgesamt drei Sprengstoffanschlägen. Dabei starben mindestens 34 Menschen, darunter auch die drei Selbstmordattentäter, ca. 300 wurden verletzt. Identitäre haben kurze

Weiterlesen

12