Statuen-Aktion: Integration ist eine Lüge

Gestern Nacht waren im ganzen Land identitäre Aktivisten auf den Beinen. Ihr „Zielobjekt“ waren Statuen in Wels, Graz, Wien, Wiener Neustadt, Weiz, Kapfenberg, Deutschlandsberg, Fürstenfeld, Voitsberg und weiteren Städten. Die Statuen wurden als Akt der Provokation und der Warnung von den Aktivisten mit Burkas „verschleiert“.

Mit Schildern haben die Aktivisten auf die Integrationslüge aufmerksam gemacht, mit der uns die Multikulti-Politik seit Jahren hinhält. Sie macht den Österreichern weiß, dass die Massenzuwanderung keine sozialen Konflikte und keinen Großen Austausch bedeutet. Doch das ist eine Lüge und die Lage wird immer schlimmer.

Wir werden zur Minderheit im eigenen Land und wenn Österreich Österreich bleiben soll, brauchen wir eine Politik der Leitkultur und Remigration.

Informiert euch über die Integrationslüge und unsere Forderungen hier: http://integrationsluege.at/
Hintergrundbericht: www.iboesterreich.at/integrationsluege.pdf