Klarstellung zu angeblicher „Mitgliederliste“ des BVT

– Es gibt keine IBÖ-Mitgliederlisten – Keiner unserer Aktivisten hat eine Vorstrafe

– Es handelt sich hierbei um eine politisch motivierte Rufmordkampagne

In der heutigen ZIB wurde eine angebliche Mitgliederliste der Identitären Bewegung aus einem BVT Anlassbericht thematisiert, auf der sich angeblich 550 „IB-Mitglieder“ befinden. Davon sollen 364 „ausgeforscht“ worden sein. Uns ist nicht erklärlich, worum es sich bei dieser Liste genau handeln soll. Die Identitäre Bewegung hat einen Trägerverein, in dem nur eine Handvoll ordentlicher Mitglieder tätig ist. Abgesehen davon gibt es in ganz Österreich rund 300 Aktivisten, die für unsere Ideale auf die Straße gehen. Sie sind auf keiner wie auch immer gearteten Liste vermerkt. Keiner von ihnen ist vorbestraft. Aktivist wird man nicht durch Eintrag in ein Formular oder Spende, sondern durch die regelmäßige Teilnahme an IB-Aktivitäten. Es gibt schlichtweg keine formelle Mitgliedschaft.

Weiters gibt es rund 500 regelmäßige Förderer, welche die IBÖ mit Monatsbeiträgen unterstützen. Jeder kann über ein Onlineformular Förderer werden. Im Jahr 2018 gab es außerdem rund 600 Einzelspenden. Darüber hinaus erreichen wir mit unseren regelmäßigen Rundbriefen und Aussendungen knapp 20.000 Personen.

Worauf sich die „550 Mitglieder“ des BVT beziehen sollen, ist uns schleierhaft. Wir können und wollen nicht die Vita und Lebensgeschichte unserer Förderer, Spender, oder Rundbriefempfänger eruieren und übernehmen, wie im Fall Christchurch, selbstverständlich keinerlei Verantwortung für deren Taten oder Handlungen. Diese konstruierte Liste ist ein weiterer durchschaubarer und billiger Versuch, die IBÖ medial zu diffamieren, da es keine Grundlage für ein juristisches Verbot gibt. Es ist erschreckend und sollte jedem Bürger Anlass zur Sorge sein, wie in Österreich mit Ermittlungsakten umgegangen wird und wie angeblich neutrale Dienste zu parteipolitischen Zwecken eingesetzt werden.

Die Identitäre Bewegung ist eine völlige legale, friedliche und demokratische Bewegung die gegen Masseneinwanderung und Islamisierung auf die Straße geht. Sie ist die einzige aktivistische, patriotische Kraft in Österreich und ein Dorn in den Augen des politisch-medialen Establishments. Da man sie nicht verbieten kann, versucht man sie nun medial zu vernichten.

 

Rückfragehinweise:

kontakt@identitaere-bewegung.at