Gemeinsame Brenner-Aktion mit der Generazione Identitaria

Am Donnerstag, den 2.6.2016, fanden sich um 19.00 Uhr über 20 Aktivisten der Generazione Identitaria aus Italien und der Identitären Bewegung Tirol am Brenner ein, um für sichere EU- Außengrenzen zu demonstrieren. Vom Dach eines weithin sichtbaren Einkaufszentrums wurden zwei Banner mit der Botschaft „Sichere Grenzen – sichere Städte“ bzw. „Frontiere chiuse – Città sicure“ befestigt. Um die Aufmerksamkeit noch zu vergrößern, zündeten die Aktivsten zudem bengalische Lichter und Rauchfackeln.

Lautstark verkündete die Aktivistengruppe ihre Botschaft von einem freien Europa der Vielfalt und ihrer Verteidigung. Die italienische Exekutive reagierte mit einem Großaufgebot an Beamten. Die gut koordinierte Aktion löste sich nach der erfolgreichen Durchführung wieder auf. Die Zusammenarbeit mit der italienischen Generazione Identitaria war eine gute Erfahrung und festigte in der Identitären Landesgruppe Tirol die Bereitschaft zu weiteren gemeinsamen Aktionen.

Dalle Alpi a Lampedusa, Italia chiusa! – Geschlossene Grenzen, von den Alpen bis nach Lampedusa!