Die Wahrheit ist zumutbar!

Identitäre Aktivisten stiegen am 25.9. auf ein dreistöckiges Hochhaus gegenüber des Landesgerichtes Graz und breiteten ein Transparent mit dem Spruch: „Die Wahrheit ist zumutbar“ aus. Am 27.9. folgte ein Flashmob.

Vor etwa einem Jahr fuhr Alen R. durch die Grazer Innenstadt, tötete drei Menschen und verletzte Unzählige schwer. Obwohl bis heute kein Tatmotiv bekannt ist, wurde ein muslimischer Terroranschlag im Vorfeld ausgeschlossen. Bis heute werden kritische Fragen nicht gestellt.

Selbst wenn es kein Terroranschlag war: niemand hätte dies bereits eine halbe Stunde nach der Tat und ohne mit dem Täter zu sprechen, ausschließen können. Die Bevölkerung wurde von staatlichen Behörden bewusst belogen!

Die Aktivisten haben den Prozess von Alen R. zum Anlass genommen, um auf diesen politischen Skandal aufmerksam zu machen. Sie brachten auf einem dreistöckigen Gebäude gegenüber des Gerichtes ein Transparent mit dem Spruch „Die Wahrheit ist zumutbar“ an!

Am 27.9. folgte ein Flashmob direkt vor dem Gericht: