Pressemitteilungen

Gegen den Terror – Gegen den Großen Austausch!

– Die IBÖ demonstriert mit einem Großbanner anlässlich der Donnerstagsdemo gegen den Großen Austausch – Die IBÖ lehnt jede politische Gewalt ab und grenzt sich klar von jedem Terrorismus ab – Unserer Forderungen sind eine Politik der Leitkultur, Remigration und De-Islamisierung sowie eine offene Debatte über den Großen Austausch  

Weiterlesen

Freisprüche: Identitären-Protest ist Teil der Demokratie

Nachdem die Identitäre Bewegung Österreich (IBÖ) bereits im Sommer 2018 erstinstanzlich freigesprochen worden war, fand am 23. Jänner 2019 der Berufungsprozess gegen siebzehn Angeklagte statt. Zentraler Vorwurf der Staatsanwaltschaft: Die IBÖ sei wegen ihrer patriotischen Protestaktionen eine kriminelle Vereinigung. Auch das Oberlandesgericht sprach die Identitären frei und setzte mit dem

Weiterlesen

Stellungnahme zu Vorfällen in Lille

Die Identitäre Bewegung Österreich lehnt die in einer Reportage des Nachrichtensenders Al Jazeera vorgekommenen neonazistischen Äußerungen und gewalttätigen Vorfälle in Lille (Frankreich) ab. Wie die französische Generation Identitaire (GI) bestätigt, handelt es sich bei den gezeigten Personen, Charles Tessier und Remi Falize, nicht wie in der Reportage behauptet, um Aktivisten

Weiterlesen

Identitäre Bewegung begrüßt Grenzschutzübung

Die Identitäre Bewegung Österreich (IBÖ) begrüßt die Grenzschutz-Übung „Pro Border“ in der Steiermark. Die Bundesregierung sorge dafür, dass es nicht noch einmal zum Chaos kommt und ist auf den Ernstfall vorbereitet. Damit sei die österreichische Regierung ein internationales Vorbild und verwirkliche eine Forderung der IBÖ. Als im Jahr 2015 im

Weiterlesen

Identitäre weisen Vorwürfe der Staatsanwaltschaft zurück

Die Grazer Staatsanwaltschaft hat heute angekündigt, dass sich 17 identitäre Aktivisten vor Gericht verantworten müssen. Die Vorwürfe lauten auf Verhetzung, Sachbeschädigung, Nötigung sowie Bildung einer kriminellen Vereinigung. Die IBÖ weist sämtliche Vorwürfe aufs Schärfste zurück. Im Wesentlichen baut die Staatsanwaltschaft ihre Anklage auf drei Aktionen aus den Jahren 2015 und

Weiterlesen

Identitäre: „Unwürdige Berichterstattung über Audimax-Prozess“

Gestern fand vor dem Bezirksgericht Baden ein Prozess gegen 17 Identitäre statt. Ihnen wird die Störung einer Versammlung vorgeworfen. Die Angeklagten betonten, dass die Aktion im Audimax eine friedliche und gewaltfreie Protestnote auf die fehlgeschlagene Asylpolitik war. Doch Medien hätten erneut einseitig die Märchen der ÖH übernommen, die in den

Weiterlesen

Solidarität mit Ungarn: Aktion in Budapest

Heute Nachmittag fand eine europäische Solidaritätsaktion in Budapest statt. Identitäre Aktivisten aus Ungarn, Deutschland, Slowenien und Österreich beteiligten sich dabei. Sie übergaben Versorgungsboxen an eine Hilfsorganisation. Heute Nachmittag um 15:00 Uhr beteiligten sich identitäre Aktivisten aus Österreich zusammen mit Slowenen, Deutschen und Ungarn bei einer internationalen Solidaritätsaktion für die ungarischen

Weiterlesen

Identitäre Protestaktion gegen illegale Islam-Schule in Liesing

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch reagierte die Identitäre Bewegung Wien auf den Skandal rund um die illegal betriebene Islam-Schule in Wien-Liesing. Aktivisten brachten ein Transparent mit der Aufschrift „Islamisierung stoppen – Islam-Schulen schließen!“ auf dem Dach der „Imam-Hatip-Schule“ an.  Mit der Aktion wollen die Identitären ein klares Zeichen

Weiterlesen

Identitäre Bewegung meldet Gedenken vor Botschaft an

Der Terroranschlag in Berlin hätte verhindert werden können. Der pakistanische Täter kam als Flüchtling über Österreich nach Deutschland. Die Politik ist mitverantwortlich. Die Identitären haben ein Gedenken vor der deutschen Botschaft in Wien angemeldet und fordern eine nächtliche Ausgangssperre für Asylwerber. Gestern, am 19.12.2016, fand in Berlin ein Terroranschlag statt:

Weiterlesen