Allgemein

Sichert Europas Außengrenzen statt Tirols „Innengrenze“

Am Sonntag, den 30. Juli 2017 um 10:00 Uhr fuhren drei identitäre Aktivisten mit einem Korbkran auf das Befreiungsdenkmal in Innsbruck. Der Grund war die neue Zuspitzung der Asylkrise und Verlegung der Grenzen innerhalb Europas. Identitäre Aktivisten aus Tirol befestigten beim Befreiungsdenkmal in Innsbruck ein Transparent mit der Aufschrift: Sichert

Weiterlesen

Identitäres Straßentheater: Erdogan in Gleisdorf

Gestern besuchte ein „Double“ des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Gleisdorf einen Vortragsabend zum Thema „Arabischer Kulturraum“. Sein Wahlkampfauftritt sollte zeigen, dass Integration eine Lüge ist. Am Dienstag, den 14. März 2017, veranstalteten um 19 Uhr zehn identitäre Aktivisten ein Straßentheater vor der Stadtbücherei in Gleisdorf. Verkleidet als türkischer Ministerpräsident

Weiterlesen

Erster Sieg gegen ORF: Kein Geld für #Fakenews

Identitäre Aktivisten sind am Montag auf das Dach des steirischen ORF-Landesstudios gestiegen. Dort haben sie ein großes Banner mit der Aufschrift: „Kein Geld für #Fakenews“ entrollt. Sie machten damit unter anderem auf ihren juristischen Zwischensieg gegen den ORF aufmerksam. Die Aktivisten entrollten das Transparent beim ORF, um auf die einseitige Berichterstattung aufmerksam zu machen.

Weiterlesen

Heldenplatz bleibt! Identitäre Aktion gegen Umbenennung

Am 05.03.2017 setzten rund 20 Aktivisten der Identitären Bewegung Wien am Heldenplatz ein Zeichen gegen die geplante Umbenennung des Platzes. „Der Import von hunderttausenden Fremden in unser Land und die verfehlte Integrationspolitik ist unseren Politikern offenbar noch nicht genug, um unsere Identität zu zerstören. Gleichzeitig wollen sie durch die Umbenennung

Weiterlesen

Klarstellung zu Überfall auf Martin Sellner beim Schottentor

Gestern Abend ereignete sich am Schottentor in Wien ein Überfall linksextremer „Antifaschisten“ statt. Der IBÖ-Sprecher Martin Sellner hielt sich in der Straßenbahnstation auf, als er von einer Gruppe Maskierter tätlich angegriffen wurde. Nur durch den Einsatz eines Pfeffersprays konnte er sich gegen die Überzahl wehren und die Linksextremen auf Abstand

Weiterlesen

Regierung gibt Fehler zu und bekennt sich zu identitären Forderungen

Am Sonntag haben SPÖ und ÖVP ein neues Arbeitsabkommen beschlossen, um die Koalition zu verlängern. Reihenweise wurden identitäre Forderungen übernommen: Die Einwanderung soll massiv reduziert werden und der Islam aus dem öffentlichen Raum verschwinden.  Seit Jahren tritt die Identitäre Bewegung Österreich mit ihren Aktionen gegen Masseneinwanderung und Islamisierung und für Remigration

Weiterlesen

Will Sobotka ein Patrioten-Verbot?

Eine skandalöse Aussage erschüttert seit Tagen die österreichische Öffentlichkeit: Anstatt sich klar und deutlich gegen die aktuellen Probleme unserer Zeit rund um Islamismus, Terrorismus und Masseneinwanderung zu äußern, will ÖVP-Innenminister Wolfgang Sobotka das Recht auf Meinungsfreiheit von Patrioten und der Identitären Bewegung beschneiden. Während täglich Kriminelle mit offenen Armen empfangen werden, sagt er in einem „Kurier“-Artikel, dass er

Weiterlesen

Identitärer Kongress 2017

Am 28.01.2017 ist es wieder soweit: es findet der nächste identitäre Kongress statt. Das Jahr 2016 haben wir als das „Jahr der Patrioten“ eingeleitet. Nun ziehen wir ein Resümee. Die Vorträge beschäftigen sich unter anderem mit den Fragen: Was hatten wir uns vorgenommen? Was haben wir erreicht? Wir geben Anekdoten und

Weiterlesen

Gedenken vor deutschen Botschaft in Wien

Die Identitäre Bewegung hat ein Gedenken vor der deutschen Botschaft in Wien angemeldet. Der Terroranschlag in Berlin hätte verhindert werden können. Denn der pakistanische Täter kam als Flüchtling über Österreich nach Deutschland. Die Politik ist mitverantwortlich. Wir fordern eine Ausgangssperre für Asylwerber. Gestern, am 19.12.2016, fand in Berlin ein Terroranschlag statt: Ein LKW raste in

Weiterlesen

Aktion am Grazer Adventmarkt gegen Islamisierung

Am Nachmittag des dritten Adventsonntag sind über 30 identitäre Aktivisten am Grazer Adventmarkt in Burkas und als IS-Krieger aufgetaucht. Die Aktivisten zogen durch den Adventmarkt und spielten Propagandalieder des IS. „Die österreichische Integrationspolitik ist gescheitert“, sagt Luca Kerbl, Leiter der Identitären Bewegung Steiermark, „Erst vor ein paar Tagen konnte die Polizei einen

Weiterlesen