Allgemein

IBÖ startet neue Kampagne mit Anti-Erdogan-Kundgebung

Die Identitäre Bewegung Österreich hat heute ihre neue Kampagne gegen die Integrationslüge angekündigt. Martin Sellner, ein Leiter der Identitären Bewegung, begründet diese mit den Worten: „Politik und Medien betreiben unter dem Schlagwort der Integration eine Politik des faktischen Multikulturalismus. Die Folgen sind der Große Austausch und soziale Krisen“. Kriminalität, Terror und

Weiterlesen

Identitäre konfrontieren Grüne mit ihrer Politik

Die Grüne „Integrationssprecherin“ Alev Korun stellte sich am 21.08.16 in einem Interview gegen die Forderung, dass kriminellen Asylanten der Asylstatus aberkannt werden soll. Dieser Einsatz für kriminelle Asylanten ist symptomatisch, sind doch die Grünen und ihr Netzwerk an NGOs für die Aushebelung des kompletten Asylsystems verantwortlich. In einem Amoklauf gegen Österreich haben sie offene

Weiterlesen

Identitäre empfangen VdB in Voitsberg

Am Nachmittag des 12.08.2016 um 16:00 Uhr haben ca. 20 Aktivisten der Identitären Bewegung Alexander Van der Bellen mit einem Transparent in Voitsberg begrüßt. Das Transparent trug die Aufschrift: „Heuchler nicht willkommen!“ „Der Grün-Politiker spricht oft von Menschlichkeit und Miteinander. Doch damit meint der Vertreter offener Grenzen nur die Einwanderer

Weiterlesen

Identitäre beteiligen sich an Kundgebung gegen Terror

Am 10.08.2016 nahm eine Gruppe Wiener Identitärer friedlich an einer Protestkundgebung der Sozialistischen Jugend (SJ) und der Muslimischen Jugend Österreich (MJÖ) gegen Terror teil. Trotz des erfolglosen Versuchs von BJV und SJ uns von der öffentlichen Kundgebung zu vertreiben, positionierten wir uns klar gegen den islamistischen Terror. Nachdem wir als Patrioten ein

Weiterlesen

Parteizentrale der Wiener Grünen zugemauert

Identitäre Aktivisten waren in Wien aktiv. Uns erreichte folgende Zuschrift mit Bildern der Aktion: „Aktion gegen die Terror-Importeure Der islamische Terror in Europa kommt nicht von ungefähr. Die Multikultis, allen voran die Grünen haben die Täter hereingeholt, Abschiebungen verhindert und alle Warner und Kritiker als Rassisten diffamiert. Sie sind mitschuld und daran

Weiterlesen

Kundgebung gegen Politik der offenen Grenzen

Als Reaktion auf die unfassbaren Terroranschläge der letzten Wochen riefen Identitäre zum gestrigen „wütenden Gedenken“ auf. 150 Patrioten folgten dem Aufruf zum Christian-Broda-Platz in Wien, um ein Zeichen gegen die Politik der offenen Grenzen zu setzen.Sie klagten die Verantwortlichen in Medien und Politik, allen voran die Grünen, an: „Die Grünen haben ein Klima

Weiterlesen

Unsere Zukunft: blutig?

Gestern Nacht fand eine Aktion von identitären Aktivisten in Graz statt. Mit der Aktion wiesen Sie darauf hin, dass die Zukunft Österreichs blutig wird, wenn die Islamisierung und Selbstabschaffung Europas weitergeht. Denn die zahlreichen Terroranschläge in Europa haben gezeigt, dass im Windschatten der Islamisierung auch die Fundamentalisten immer mehr in Europa Fuß

Weiterlesen

Spontanaktionen: So darf es #nichtweitergehen

In mehreren deutschsprachigen Städten gab es gestern Spontanaktionen zum Anschlag in Nizza. Die Politiker beschwichtigen die Bevölkerung mit Durchhalteparolen und erklären den Terror zur europäischen Normalität. Wir sagen: So darf es nicht weitergehen! Es braucht ein sofortiges Ende der Massenzuwanderung und die Remigration! Denn trotz des dramatischen Ereignisses in Frankreich,

Weiterlesen

Publikumsbeschwerde gegen ORF

Nach unserer Kundgebung am 11. Juni in Wien leistete sich die Presse in Österreich Ungeheuerliches. Allen voran der ORF, wurde unsere friedliche Demo in Bild und Wort als „Krawall“ und „Nazi-Aufmarsch“ dargestellt. In kaum einem der Berichte ging klar hervor, dass die Festnahmen, Gewalttaten, Vermummungen und Rechtsbrüche aus dem Lager

Weiterlesen

Identitäre helfen Flutopfern

Am 25.6.2016 machte sich eine Gruppe von 30 Identitären auf den Weg nach Simbach in Bayern. Der Ort wurde vor ein paar Wochen Opfer einer Flut, bei der sogar sieben Menschen ums Leben gekommen sind. Während die Kärntner, Steirer, Wiener und Salzburger das erste Mal vor Ort halfen, war es für die Oberösterreicher

Weiterlesen