Blog

BLOG

Demonstration am 11.6.16: Defend Europe!

Am 11. Juni geht die Identitäre Bewegung Österreich unter dem Motto „Europa verteidigen – Für ein freies und starkes Europa der Zukunft!“ in Wien wieder auf die Straße. Denn es ist schon längst an der Zeit, sich zu wehren: Aufgrund des derzeitigen Ansturms aus den Ländern des Nahen Ostens und

Weiterlesen

Interview mit Edwin Hintsteiner

Heute stellen wir den nächsten Sprecher der IBÖ vor. Wir treffen Edwin Hintsteiner, den Leiter der Identitären Bewegung Salzburg, zu einem Interview. Hallo Edwin! Kannst Du Dich gleich mal vorstellen? Mein Name ist Edwin Hintsteiner, ich bin 24 Jahre alt und arbeite derzeit im Bereich Netzwerk/IT bei einem österreichischen Telekommunikationsunternehmen.

Weiterlesen

Die Straße gehört uns – Identitärer Protest beim GTI-Treffen

Identitäre Aktivisten forderten mit einer Protestaktion in Kärnten unübersehbar „Zurück zum Ursprung“. Weg mit der totalen Überwachung, den Bodenschwellen und Betonwänden. Zurück zu Identität und Freiheit! Das GTI-Treffen in Kärnten zählt zu den weltweit größten VW-Treffen und lockt jährlich bis zu 200.000 Besucher an den Wörthersee. Zu den größten Profiteuren in dieser

Weiterlesen

Was wir nicht sind

Die Multikultis merken von Woche zu Woche mehr, dass die Tage vorbei sind, an denen sie die Politik und Kultur Österreichs undemokratisch vorschreiben konnten. Umso heftiger werden die Diffamierungsversuche und Verleumdungskampagnen gegen Patrioten – nicht zuletzt gegen die Identitäre Bewegung. Wie am Ende der Diktatur in der DDR werden alle, die

Weiterlesen

Nächster Künstler bricht sein Schweigen – Thomas Glavinic

Über Jahrzehnte war es für Künstler in Österreich unmöglich, sich kritisch gegenüber den Etablierten in Politik und Kunst zu äußern. Doch immer mehr Künstler brechen ihr Schweigen und machen den Mund auf. Diesmal platzte dem gebürtigen Grazer Star-Autor Thomas Glavinic der Kragen, weil er genug von der moralischen Selbstüberhöhung linker Kreise

Weiterlesen

Identitäre Aktivisten erklommen Burgtheater

Am 27.04.2016 um circa 19:30 erklommen zwei Aktivisten der Identitären Bewegung das Dach des Burgtheaters und entrollten ein Transparent mit der Aufschrift: „HEUCHLER!“ – zeitgleich warfen sie Flugzettel mit der Aufschrift „Wo ist der ‚Ehrenschutz‘ für österreichische Frauen vor euren ‚Schutzbefohlenen’“ in die vor dem Burgtheater wartende Menge. Mit dieser Aktion

Weiterlesen

Linksextreme verwüsten Lokal in Wien-Simmering

In der gestrigen Nacht vom 18. auf den 19. April verwüsteten Linksextreme ein Lokal in Wien-Simmering, in dem die Identitäre Bewegung einen Vortragsabend angekündigt hat. Das Gasthaus „Schmankerl Spitz“ in Wien-Simmering wurde in der gestrigen Nacht Opfer eines linksextremen Anschlages. Der Gastgarten wurde verwüstet, Schlösser aufgebrochen und die komplette Fassade

Weiterlesen

Medienlügen zu Audimax-Aktion entlarvt! (Video)

Nach unserer Aktion wurden die lächerlichsten Gerüchte und Lügen verbreitet, die alle Medien begierig aufgegriffen haben. Pressemeldungen, die noch wahrheitsgemäß berichteten, verschwanden auf wundersame Weise aus dem Internet oder wurden geändert wieder hochgeladen. Ein lächerliches Zerrbild von „gefährlichen Nazihorden“, die mit Blut um sich spritzend & prügelnd eine Bühne stürmen, wurde

Weiterlesen

Pressemitteilung: Richtigstellung zu Audimax-Aktion

Identitäre Aktivisten spielten als „Die Vergessenen“ im Jelinek-Stück „Die Schutzbefohlenen“ mit. Im Anschluss kam es zu vielen medialen Falschmeldungen. Die Identitäre Bewegung Österreich betont, dass von den Aktivisten in keiner Form Gewalt ausging. Zwar wurden sie von Linksextremen im Publikum massiv attackiert, blieben jedoch ruhig und verhinderten damit eine Eskalation.

Weiterlesen

Ästhetische Intervention bei Jelineks „Die Schutzbefohlenen“

Am Abend des 14.04.2016 führten 40 identitäre Aktivisten eine ästhetische Intervention bei der Aufführung von Elfriede Jelineks Stück „Die Schutzbefohlenen“ an der Uni Wien im Audimax durch. Dabei entrollten die Aktivisten ein Transparent „Heuchler! Eure Dekadenz ist unser Untergang.“ und schütteten Kunstblut als Symbol für die Opfer der Asylpolitik darüber. „Die

Weiterlesen