Der Große Austausch

STOPPT DEN GROSSEN AUSTAUSCH

KAMPAGNE 2014

DER GROSSE AUSTAUSCH

Durch die niedrige Geburtenrate der Österreicher schrumpft die heimische Bevölkerung jedes Jahr ein Stück weiter. Doch trotzdem wächst die Gesamtbevölkerung. Grund dafür ist die Massenzuwanderung, durch welche die Österreicher einen immer kleineren Teil der Gesellschaft darstellen. Sie werden letztlich zur Minderheit im eigenen Land!

Wir nennen diesen Prozess den „Großen Austausch“ und werden ihn aufhalten. Denn wir Identitäre wissen, dass dieser Bevölkerungsaustausch kein Naturschicksal ist, sondern einfache Maßnahmen reichen, damit Österreich und Europa eine Zukunft haben.

AUSLÄNDERANTEIL
  • Quelle: Statistik Austria
TENDENZWENDE

Wir fordern von den österreichischen Politikern einen Stopp der Masseneinwanderung, Remigration sowie die Förderung von österreichischen Familien. Uns geht es um eine Tendenzwende, die dafür sorgt, dass die Österreicher jedes Jahr einen größeren Anteil der Bevölkerung einnehmen. Damit werden Parallelgesellschaften abgebaut und dafür Sorge getragen, dass die Österreicher die Mehrheit im eigenen Land bleiben.

BEISPIEL: GEBURTENRATE
GEBURTENRATE (MÜTTER IM INLAND GEBOREN): 1,38
GEBURTENRATE (MÜTTER IN DER TÜRKEI GEBOREN): 2,40

ERSTE DEMONSTRATION 2014

2014-05-17 13.57.46-3

UNSERE FORDERUNGEN

Angstfreie Debatte

Schluss damit, dass Menschen ihre Arbeit verlieren oder bedroht werden, nur weil sie ihre Meinung sagen. Wir fordern eine angstfreie Debatte über die Zukunft unserer Heimat.

Remigration und Leitkultur

Österreich ist das Land der Österreicher. Migration hat es immer gegeben und sie kann auch eine Bereicherung sein. Die heutige Massenzuwanderung hingegen ist keine Bereicherung, sondern führt zum Verlust unserer Identität.

Familienfreundliche Politik

Wir Österreicher sterben aus, da wir zu wenig Kinder bekommen. Wir fordern eine kinder- und familienfreundliche Politik, damit es unser Volk auch noch in Zukunft gibt.

Förderung der Tradition

Während fremde Kulturen massiv gefördert werden, bleiben heimische Bräuche und Traditionen auf der Strecke. Wir fordern, dass zuerst auf die Zukunft unserer eigenen Identität geachtet wird!

DEN GROSSEN AUSTAUSCH STOPPEN - HELFEN SIE MIT!