Der aktuelle Stand

Liebe Unterstützer und Sympathisanten der Identitären Bewegung!

Seit dem 4. Juli läuft der Prozess gegen 17 Aktivisten und Sympathisanten der Identitären Bewegung. Kein Tag verging bisher ohne ausgiebige mediale Berichterstattung. Aus nahe liegenden Gründen ist es uns nicht möglich, den bisherigen Verlauf des Prozesses zu kommentieren und verweisen auf die Berichterstattung des unabhängigen Mediums „Tagesstimme“. Wir wollen Euch dennoch kurz über den aktuellen Stand informieren:

Seit letzten Mittwoch wurden alle 17 Angeklagten vom Richter und vom Staatsanwalt angehört. Am Dienstag konnte die Vernehmung der Angeklagten schließlich früher als geplant beendet werden, weshalb der Prozess erst nächsten Mittwoch (Start der Zeugenvernehmungen) fortgeführt wird. Wir sind nach wie vor zuversichtlich, dass der österreichische Rechtsstaat ein angemessenes Urteil fällen wird.

Wir möchten uns mit dieser Nachricht aber vor allem bei all jenen bedanken, die uns in den letzten Wochen in den verschiedensten Arten und Weisen unterstützt haben! Unabhängig vom Ausgang bedeutet der Prozess besonders für die betroffenen Aktivisten eine enorme psychologische, emotionale und finanzielle Belastung, einige haben durch die Anklage auch ihren Job verloren. Doch der gewaltige Zuspruch von Patrioten aus ganz Europa macht uns Mut!

Wir und unsere Aktivisten freuen uns daher über jede ermutigende und unterstützende Nachricht, die uns weiter zum Durchhalten bewegt. Wir werden uns nicht kleinkriegen lassen und uns weiterhin für die Zukunft unserer Heimat einsetzen! Das ist unser Versprechen an Euch.

Zum Schluss möchten wir noch auf die Möglichkeit hinweisen, die öffentliche Kampagne der Identitären Bewegung Deutschland gegen die Repressionen und haltlosen juristischen Vorwürfe gegenüber der IBÖ zu unterstützen:

Identitäre Bewegung Deutschland e.V.
IBAN: DE98476501301110068317
BIC: WELADE3LXXX
Sparkasse Paderborn-Detmold
Verwendungszweck: Solidarität